|
Media release

Implenia gewinnt zweiten Infrastruktur-Grossauftrag für „Grand Paris Express“

Implenia beteiligt sich am Bau der neuen Linie 15 Süd mit 7 km langen Tunneln, einem Verzweigungsbauwerk und neun Nebenbauwerken | Erfolg für Umsetzung der Strategie ausserhalb der Heimmärkte

Dietlikon, 30. September 2016 – Nach dem Gewinn des Bauabschnitts „Lot GC01“ Ende Juni 2016 konnte sich Implenia heute einen weiteren Auftrag sichern: den Bauabschnitt „Lot T2C“ für den Tunnel von Noisy Champs im Rahmen der Linie 15 Süd im Südosten von Paris. Auch diesen zweiten grossen Infrastrukturauftrag des Projekts „Grand Paris Express“ wird Implenia gemeinsam mit den Konsortialpartnern NGE (F), Demathieu & Bard (F) und Pizzarotti (IT) ausführen. In Auftrag gegeben und finanziert wird das Projekt durch die Société du Grand Paris (SGP), die für die Planung und den Bau des neuen fahrerlosen Verkehrsnetzes des „Grand Paris Express“ zuständige öffentliche Einrichtung. Der „Grand Paris Express“ ist ein aus sechs fahrerlosen U-Bahn-Linien bestehendes Verkehrsnetz mit rund 200 Kilometern neuer Tunnelstrecken sowie knapp 70 neuen unterirdischen Bahnhöfen, für das im Lauf der kommenden Jahre noch weitere Bauabschnitte vergeben werden. Der Auftrag beinhaltet zwei Startschächte südlich von Noisy-Champs, den Ausbruch des 4,7 Kilometer langen Tunnels Richtung Bry-Villiers-Champigny (ohne Bahnhöfe), den Ausbruch des 2,2 Kilometer langen Verbindungstunnels zur Wartungs- und Logistikstation (SMR) sowie ein grosses unterirdisches Verzweigungsbauwerk und 8 Zwischenschächte. Der Gewinn dieses Projekts bedeutet für Implenia einen weiteren wichtigen Erfolg in der Umsetzung ihrer Strategie ausserhalb der Heimmärkte. Dabei handelt es sich bereits um das zweite laufende Los des „Grand Paris Express“: Implenia hatte vor zwei Monaten den Bauabschnitt „Lot GC01“ zur Verlängerung der Linie 11 gewonnen (Baubeginn voraussichtlich Mitte Oktober 2016).

Medienkontakt Implenia:

Philipp Bircher

Head of Communications Group

Telefon: +41 58 474 74 77

communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

Gesamtansicht des Grand Paris Express: Der dem Konsortium, zu dem auch Implenia gehört, zugeschlagene Bauabschnitt „Lot T2C“ für den Tunnel von Noisy Champs im südlichen Abschnitt der Linie 15 des Grand Paris Express. (Bild: Implenia)

Ansicht des Bahnhofs Noisy Champs. (Bild: Société du Grand Paris, SGP)


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit einer starken Stellung im deutschen, österreichischen und skandinavischen Infrastrukturmarkt. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück und fasst das Know-how aus hochqualifizierten Sparten- und Flächeneinheiten unter einem Dach zu einem gesamteuropäisch agierenden Unternehmen zusammen. Das integrierte Businessmodell und die in allen Bereichen des Bauens tätigen Spezialisten erlauben es der Gruppe, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah. Dabei steht eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit über 8‘000 Personen und erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von rund3,3 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.