Verwaltungsrat mit ausgewogener Expertise

Hans Ulrich Meister
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1959, Schweizer

Hans Ulrich Meister ist seit März 2016 Mitglied und Präsident des Verwaltungsrats. Hans Ulrich Meister war von 2008 bis März 2016 bei der Credit Suisse CEO der Region Switzerland. 2011 wurde er zudem CEO der Private Banking Division und 2012 Head der Division Private Banking & Wealth Management, verantwortlich für das Private Banking Geschäft in EMEA (Europe, Middle East, Africa) und Asia Pacific. In diesen Funktionen war er Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse Group AG und der Credit Suisse AG. Davor war er bei der UBS in der Schweiz und international über 20 Jahre in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, zuletzt – von 2005 bis 2007 – als Leiter Privat- und Firmenkunden in der Schweiz sowie ab 2004 als Mitglied des UBS Group Managing Board. Davor zeichnete er für den Bereich Large Corporates & Multinationals verantwortlich. 2002 arbeitete er für das Wealth Management USA der UBS in New York. Hans Ulrich Meister verfügt über einen Wirtschaftsabschluss der Fachhochschule Zürich und hat die Advanced-Management-Programme der Wharton School sowie der Harvard Business School absolviert.
Martin A. Fischer
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1960, Schweizer und Amerikaner

Martin A. Fischer ist seit März 2018 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist zudem Mitglied des Nominations- und Entschädigungskomitees. Seit 1991 ist Martin A. Fischer Professor für Bau- und Umweltingenieurwesen an der Stanford University, wo er auch das Center for Integrated Facility Engineering (CIFE, seit 2001) leitet. Nach seinem Abschluss als Bauingenieur an der Ecole Polytechnique Fédérale EPF Lausanne im Jahr 1984 erwarb er 1987 einen M.S. in Industrial Engineering und 1991 seinen Doktortitel in Bauingenieurwesen, beides von der Stanford University. Aktuell ist Martin A. Fischer Mitglied des Verwaltungsrats der RIB Software SE und Aufsichtsratsvorsitzender der sfirion AG. Er ist weltweit bekannt für seine Arbeit und seine Führungsrolle bei der Entwicklung digitaler Methoden zur Steigerung der Produktivität von Bauprojektteams und zur Steigerung der Gebäudeleistung, wie BIM (Building Information Modeling), 4D-Modellierung und VDC (Virtual Design and Construction). Seine preisgekrönten Forschungsergebnisse kommen der Bauindustrie weltweit zugute. Martin A. Fischer hat über 100 Zeitschriftenartikel und Buchkapitel verfasst und über 100 Keynote-Vorträge zu seiner Forschung gehalten. Er ist zudem Mitautor des Buches “Integrating Project Delivery”, welches 2017 bei Wiley erschienen ist.
Kyrre Olaf Johansen
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1962, Norweger

Kyrre Olaf Johansen ist seit März 2017 Vizepräsident des Verwaltungsrats und zuvor ab März 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist zudem Mitglied des Audit Komitees. Seit 2013 ist Kyrre Olaf Johansen CEO der Norsk Mineral AS mit internationalen Aktivitäten in den Bereichen Mineralien, Immobilien, Industrie, Finanzen und erneuerbare Energien. Von 2008 bis 2012 war er CEO der Immobiliengesellschaft Entra Eiendom mit einem Portfolio von knapp CHF 3 Mrd. Nach seinem Masterabschluss 1986 als Bauingenieur war er bis 1991 als Ingenieurberater tätig. 1989 erwarb er einen Abschluss als Business Candidate an der BI Norwegian Business School. Von 1991 bis 1998 zeichnete er in verschiedenen Führungspositionen für Bauarbeiten bei der ABB Power Generation AG in Baden, Schweiz, verantwortlich. 1999 wechselte er als Regionenleiter zur Norwegen-Niederlassung von NCC, einem international tätigen Bau- und Immobilienkonzern mit Sitz in Schweden. Dort wurde er 2000 zum CEO der Strassenbausparte des Konzerns, der NCC Industri, heute NCC Roads, ernannt. Zwischen 2003 und 2008 trug er als CEO der Mesta die Verantwortung für eines der grössten norwegischen Strassenbauunternehmen. Kyrre Olaf Johansen verfügt in verschiedenen Industriesegmenten über weitreichende Geschäftsleitungserfahrung und ist ein führender Vertreter einer wertebasierten Führungskultur.
Barbara Lambert
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1962, Schweizerin und Deutsche

Barbara Lambert ist seit März 2019 Mitglied des Verwaltungsrats. Sie ist zudem Mitglied des Audit Komitees. Barbara Lambert gehört seit dem 1. April 2018 dem Verwaltungsrat der Banque Pictet & Cie S.A. an. Zudem ist sie seit dem 16. Mai 2018 Mitglied des Aufsichtsrats, des Risiko-Komitees und Präsidentin des Audit Komitees der Deutschen Börse AG und seit dem 1. Februar 2019 Mitglied des Advisory Boards der Geneva School of Economics and Management. Sie verfügt dank ihrer langjährigen Tätigkeit als Partnerin bei Arthur Andersen / Ernst & Young sowie als Geschäftsleitungsmitglied der Banque Pictet & Cie S.A. über eine reiche internationale Berufserfahrung, unter anderem im Bereich M&A, sowie ausgewiesene Expertise in den Bereichen Rechnungslegung, Risikomanagement und interne Kontrollverfahren. Zusätzlich zur Leitung der Prüfungsaktivitäten im Finanzsektor von Ernst & Young Schweiz war sie auch Wirtschaftsprüferin bei einer Schweizer Grossbank. Bis am 31. März 2018 war sie Mitglied des Geschäftsleitungskomitees und Group Chief Risk Officer bei Banque Pictet & Cie S.A. Barbara Lambert hat ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Genf 1987 mit dem Lizentiat und 1992 die Ausbildung zur dipl. Wirtschaftsprüferin abgeschlossen.
Henner Mahlstedt
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1953, Deutscher

Henner Mahlstedt ist seit März 2015 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist zudem Vorsitzender des Audit Komitees. Henner Mahlstedt studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität in Braunschweig. Von 1980 bis 2001 hatte Henner Mahlstedt diverse verantwortliche Positionen in der Strabag Hoch- und Ingenieurbau AG in Hamburg, Berlin und Köln inne, von 1997 bis 2001 als Mitglied des Vorstands. Anschliessend war er als Vorsitzender der Geschäftsführung für die Pegel & Sohn GmbH+ Co. KG in Berlin tätig, bevor er 2003 als Verantwortlicher für die neuen Bundesländer in den Hochtief Konzern wechselte. 2005 wurde er in den Vorstand der Hochtief Construction AG in Essen bestellt; ab 2007 bis Ende 2010 stand er dem Unternehmen als Vorstandsvorsitzender vor. Anschliessend wurde Henner Mahlstedt zum Vorsitzenden des Vorstands der Hochtief Solutions AG in Essen berufen. Von 2007 bis 2012 war er zudem Mitglied des Global Group Executive Committee der Hochtief AG. Darüber hinaus nahm er verschiedene Aufgaben in den Gremien des Verbands der Deutschen Bauindustrie sowie des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins wahr. Seit Mitte 2012 ist Henner Mahlstedt für Mahlstedt Consultants GbR tätig. Zudem ist er Mitglied des Beirats der Huesker Synthetic GmbH und der Franzen Holding GmbH sowie Dozent an der Westfälischen Hochschule.
Ines Pöschel
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1968, Schweizerin

Ines Pöschel ist seit März 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Sie ist zudem Vorsitzende des Nominations- und Entschädigungskomitees. Seit 2007 ist Ines Pöschel Partnerin der Anwaltskanzlei Kellerhals Carrard und seit 2010 Mitglied des Lenkungsausschusses der Gesamtkanzlei. Davor war sie in verschiedenen Positionen bei bekannten Kanzleien in der Schweiz und den USA tätig, darunter von 2002 bis 2007 als Rechtsanwältin bei Bär & Karrer und von 1999 bis 2002 als Senior Manager bei Andersen Legal. Ines Pöschel hat ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich 1993 mit dem Lizentiat abgeschlossen und 1996 ihr Anwaltspatent erworben. Sie ist Mitglied in verschiedenen Verwaltungs- und Stiftungsräten (u.a. Bernexpo Holding AG, Wirz Partner Holding AG, Reichle Holding AG und Lotti Latrous Stiftung) sowie der eidgenössischen Expertenkommission für das Handelsregister und engagiert sich als regelmässige Referentin an namhaften Hochschulen. Ines Pöschel ist spezialisiert in den Bereichen Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Corporate Governance sowie M&A-Transaktionen von privaten und börsenkotierten Gesellschaften.
Laurent Vulliet
nicht exekutiv
Geburtsjahr 1958, Schweizer

Laurent Vulliet ist seit März 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist zudem Mitglied des Nominations- und Entschädigungskomitees. Laurent Vulliet ist unabhängiger Berater und ordentlicher Professor für Bodenmechanik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL), wo er ebenfalls Risikomanagement unterrichtet. Nach dem Abschluss zum diplomierten Bauingenieur an der ETH Zürich 1980 hat er 1986 an der EPFL promoviert. 2008 absolvierte er erfolgreich das Advanced Management Program von INSEAD in Fontainebleau (Frankreich). Zwischen 2006 und 2015 war er Verwaltungsrat und seit 2008 auch CEO der BG Ingénieurs Conseils SA in Lausanne. Ab 1986 lehrte er während drei Jahren an der University of Arizona in Tucson (USA). 1989 arbeitete er als Senior Engineer bei Cérenville Géotechnique SA in Ecublens. Von 2001 bis Ende 2007 war er an der EPFL Dekan der ENAC-Fakultät, welche die Bereiche Architektur, Infrastruktur und Umweltwissenschaften umfasst. Laurent Vulliet ist Mitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften. Von 1997 bis 2007 war er zudem Mitglied der ausserparlamentarischen Kommission für Naturgefahren und von 2009 bis 2013 Vizepräsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA).

Nominations- und Entschädigungskomitee

    • Ines Pöschel, Vorsitz
    • Laurent Vulliet, Mitglied
    • Martin A. Fischer, Mitglied

    Auditkomitee

      • Henner Mahlstedt, Vorsitz
      • Kyrre Ole Johansen, Mitglied
      • Barbara Lambert, Mitglied