|
Medienmitteilung,
Tunnelbau

Implenia baut neuen Verbindungstunnel für die Metro in Stockholm

Visualisierung des BIM-Modells des Verbindungstunnels für die Metro in Stockholm (Bild: ©Implenia).

Implenia gewinnt Auftrag für Verbindungstunnel zu Metrodepot in Stockholm | grosses, komplexes und nachhaltiges Infrastrukturprojekt | Expertise im Tunnel- und Betonbau | Gesamtauftragsvolumen von rund CHF 98 Mio.

Glattpark (Opfikon), 3. Juni 2022 – Region Stockholm, Förvaltning för utbyggd tunnelbana – das für die Stockholmer U-Bahn-Infrastruktur verantwortliche staatliche Unternehmen – hat Implenia den Auftrag erteilt, den Verbindungstunnel zum erweiterten U-Bahn-Depot Högdalen in Stockholm zu bauen. Das Gesamtauftragsvolumen beläuft sich auf SEK 1 Mrd., rund CHF 98 Mio.

Anschlussgleise an Farstagrenen und Abstellbereich für Züge
Das Projekt umfasst den Bau der erforderlichen Infrastruktur für den Anschluss des erweiterten Depots an das bestehende U-Bahn-Gleis Farstagrenen. Am Anschlusspunkt zu Farstagrenen wird ein neuer Tunnel und Trog aus Beton geplant und gebaut. Der Felsentunnel besteht aus einem rund 2'000 m langen Gleistunnel und einem 500 m langen unterirdischen Abstellbereich für Züge. Der Tunnel wird in einem dicht besiedelten Stadtgebiet und in unmittelbarer Nähe zu anderen Bahngleisen im Sprengvortrieb gebaut. Implenia wird den Tunnel auch mit den erforderlichen Installationen für Elektro- und Telekommunikationssysteme, Leitsysteme, Lüftung und Sprinkleranlagen ausstatten.

Grosses, komplexes und nachhaltiges Infrastrukturprojekt im Einklang mit der Strategie von Implenia
«Wir sind sehr stolz darauf, für dieses grosse, komplexe und multidisziplinäre Infrastrukturprojekt ausgewählt worden zu sein, das voll und ganz unserer Strategie entspricht. Wir danken unserem Auftraggeber Region Stockholm, Förvaltning för utbyggd tunnelbana, für das Vertrauen in Implenia. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit und darauf, unsere langjährige Erfahrung im Tunnelbau sowie unsere Kompetenzen in Projektmanagement und Nachhaltigkeit einzubringen», sagt Christian Späth, Head Division Civil Engineering und Mitglied des Implenia Executive Committee.

Implenia wird den Tunnel gemäss den CEEQUAL-Nachhaltigkeitsstandards planen und bauen, eine der Anforderungen des Auftraggebers. Die Planung und Realisierung erfolgt auf der Basis eines BIM-Modells (Building Information Modeling) und wird nach der Lean Construction Methode ausgeführt.

 

Kontakt für Medien:

Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

 

Kontakt für Investoren und Analysten:

Investor Relations, T +41 58 474 35 04, ir*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

 

Investoren-Agenda:

17. August 2022: Halbjahresergebnis 2022, Analysten- und Medienkonferenz

1. März 2023: Jahresergebnis 2022, Analysten- und Medienkonferenz

 

Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem bietet Implenia in weiteren Märkten Tunnelbau- und damit verbundene Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Entwicklungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der Expertise ihrer Spezialisten realisiert die Gruppe grosse, komplexe Projekte und begleitet Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Bauwerke. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Opfikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 8‘000 Personen und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von CHF 3,8 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.