|
News

Implenia erhält für Projekt „sinergia“ Platin-Zertifikat nach SNBS 2.0

Mit der Gesamtnote 5.7 hat Implenia die höchste Wertung in der Geschichte der Zertifizierung bekommen und setzt neue Standards für Nachhaltigkeit im Hochbau.

In 2014 sicherte sich Implenia das Generalplaner-Mandat für das neue kantonale Verwaltungszentrum „sinergia“ in Chur. Implenia realisierte den Bau für den Kanton Graubünden zwischen 2016 und 2020. Das neue Verwaltungszentrum mit 440 modernen Arbeitsplätzen ist Teil einer kantonalen Immobilienstrategie, die über den ganzen Kanton verteilt die Schaffung von insgesamt neun starken regionalen Zentren vorsieht.

Auch energetisch darf sich „sinergia“ sehen lassen, erfüllt es doch vollumfänglich den Standard Minergie-P-Eco® sowie die «2000-Watt-Areal» Zertifizierung, mit der der Nachweis für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und Emissionen für die Erstellung und den Betrieb des Gebäudes sowie für die standortabhängige zukunftsorientierte Alltagsmobilität gewährleistet wird. Zudem erhält das Projekt mit der Vergabe der SNBS-Platin-Zertifizierung und der schweizweit einzigartigen Bestnote 5.7 die höchste Nachhaltigkeitsbewertung. Der Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz 2.0 (SNBS 2.0) basiert auf der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes und wird vom Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz NNBS seit 2013 gepflegt und weiter entwickelt. Implenia ist NNBS-Gründungsmitglied und seit Beginn auch im Vorstandsausschuss vertreten.

Broschüre "sinergia"