Fv. 260 Frogner bru

Zusammenfassung

Das Projekt umfasste die Planung und den Bau einer neuen Straßenbrücke (96 m) und einer neuen Fußgänger- und Fahrradbrücke (98 m) über Leira bei Frogner an der Fv. 260 (jetzt Fv. 1496) in der Gemeinde Sørum. Die Brücken sollten die bestehende Brücke in dem Gebiet ersetzen, das sich in einem schlechten Zustand befand. Zudem sollte das Straßennetz an beiden Enden an die neuen Brücken angepasst werden.

Das Projekt

Die Brücken sind als Stahl-Holzspan-Genossenschaftsbrücke mit Stahlkasten, Betondeck, Betonstützen und Betonfundamenten konzipiert. Die eigentlichen Anwendungsfälle wurden auf den Säulenspitzen in Etappen ab Achse 4 gestartet. Das Betondeck wurde mit einer Doka-Lösung skaliert und in Etappen gegossen, um das Gewicht richtig zu verteilen. 

Die Gründungsarbeiten wurden mit Stahlkernpfählen durchgeführt, die in unmittelbarer Nähe des Flusses in Gestein gebohrt wurden. Der Fluss war leicht anfällig für Niederschläge, wo Arbeiten im Flusstal eine sorgfältige Planung erforderten. Hinzu kam Unsicherheit bei Schnellton, die berücksichtigt wurde, obwohl im gesamten Baugebiet nur stabile Massen auftraten.  

Während der gesamten Entwicklungszeit sollte es eine Kreuzungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer über Leira geben. Es wurde kontinuierlich kommuniziert, in welcher Phase sich das Projekt befand. 

Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Zurück zur Übersicht
data-lux-contextualcontenturi="https://implenia.com/referenzen/detail?type=1520796480"