Brücke über die Bahn mit Denkmalschutz und Replikienerstellung

Zusammenfassung

"Die Brücke Klenzestraße wurde in den 1930er Jahren im Rahmen der Bauprojekte
um das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg gebaut."

Das Projekt

Nachdem das Bauwerk nach kriegsbedingten Schäden und nicht zielführenden Sanierungen seit den 1980er Jahren nicht mehr tragfähig ist, wird es nun abgebrochen und als originalgetreue Replik neu gebaut.

Leistungen im Detail

- Erdarbeiten
- Abbruch
- Baugrubenverbau, Tiefgründung
- Unterbauten
- Überbau, Lager, Übergangskonstruktionen
- Erstellung einer temp. Fußgängerbrücke
- Abdichtung, Beläge

Herausforderungen

- Abbruch und Neubau in Sperrpausen
- Beengte Platzverhältnisse und Zufahrten
- Abstand des ebenfalls denkmalgeschützten Gebäudes „Haltepunkt Zollhaus“ beträgt nur wenige Zentimeter zur Brücke

Weitere Informationen

Baumethoden:
Denkmalgeschützte Brücke über die Bahn in Sperrpausen abbrechen und als Replik wieder neu erstellen. Pfahlgründung aus Ortbetonbohrpfählen Ø 90 cm

Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Zurück zur Übersicht