Ausbau B90: Neubau Talsperrenbrücke und Stützwand

Zusammenfassung

Das Projekt umfasst den Neubau eines Brückenbauwerkes über den Bleilochstausee mit einer daran anschließenden Stützwand.

Das Projekt

Das semi- integrale Brückenbauwerk wird über 6 Felder mit einer Vorschubrüstung knapp oberhalb der Wasseroberfläche hergestellt. Die Uferstützwand wird als überschnittene Bohrpfahlwand rückverankert und parallel zur bestehenden Bundesstraße hergestellt. Auf dem herzustellen Kopfbalken wird nach Fertigstellung der Fußgänger- und Radverkehr laufen.

Leistungen im Detail

  • Verbauarbeiten, Gründungsarbeiten, Erdbau, Stahlbetonbau, Abdichtungsarbeiten, Traggerüstbau

Baumethoden

  • Herstellung Überbau mit Vorschubrüstung über Talsperre
  • Tiefgegründete und Rückverankerte Stützwand im Pilgerschrittverfahren

Herausforderungen

  • Herstellung der Unterbauten im Zeitraum Juli 2023 bis Februar 2024, während das Wasser der Bleilochtalsperre abgesenkt ist
  • Herstellung des Überbaus mit einer Vorschubrüstung oberhalb des angestauten Stausees
  • Pontoneinsätze als Zuarbeit bei der Herstellung des Überbaus
  • Herstellung der Linienbaustelle Stützwand unter beengten Platzverhältnissen parallel zum laufenden Verkehr der bestehenden B90

Nachhaltigkeit

  • Die Herstellung der Bauwerke entlastet Saaldorf vom Durchgangsverkehr, erhöht die Verkehrssicherheit durch verbesserte Linienführung und passt die Bundesstraße an das prognostizierte Verkehrsaufkommen an.
  • Im Zuge des Ausbaus der B90 werden neue Fahrradwege über die Stützwand und die Talsperrenbrücke hergestellt. Durch die DEGES werden Ersatzaufforstungen, Kompensationsmaßnahmen und Rekultivierungen vorgenommen.

Weitere Informationen

Visualierung der Talsperrenbrücke mit angeschlossener Stützwand (Darstellung der DEGES)

Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Zurück zur Übersicht