|
Medienmitteilung

Spatenstich für den Spitalneubau «Dreiklang» des Kantonsspitals Aarau (KSA)

Implenia erstellt den Neubau als Totalunternehmer | Übernahme ehemaliger ARGE-Partner BAM Swiss AG abgeschlossen

Dietlikon, 12. August 2021 – Mit dem heutigen Spatenstich haben die Arbeiten am Spitalneubau in Aarau offiziell begonnen. Der Projektname Dreiklang leitet sich ab aus dem perfekten Zusammenspiel der drei Nutzungsbereiche Ambulatorien, Funktionsbereiche und Bettenstationen des derzeit grössten Krankenhausgebäudes der Schweiz. Das Gebäudekonzept überzeugt durch seine integrierende Funktionalität, die klare Trennung von ambulanter und stationärer Medizin sowie durch seine Flexibilität. Leitgedanke des Konzeptes ist es, möglichst kurze Wege für Personal sowie Patientinnen und Patienten zu gewährleisten. Der Neubau soll im Jahr 2025 betriebsbereit sein.

Neben Peter Suter, VRP Kantonsspital Aarau, Sergio Baumann, CEO a.i. Kantonsspital Aarau, sowie Jens Vollmar, Head Division Buildings Implenia, nahmen am Spatenstich Vertreter des Kantons Aargau, der Stadt Aarau, Nachbarn und am Bau beteiligte Partner teil.  «Heute ist ein grosser Tag für uns und wir sind stolz darauf, diesen zukunftsweisenden Spitalneubau als Totalunternehmer mitzugestalten», sagt Jens Vollmar, Head Division Buildings bei Implenia.

Implenia hat im Mai dieses Jahres den ehemaligen ARGE-Partner beim Projekt Dreiklang, BAM Swiss AG, übernommen. Dadurch wurde Implenia zum alleinigen Totalunternehmer für den Neubau des Kantonsspitals Aarau.

«Mit der Übernahme von BAM Swiss AG können wir die für diesen komplexen Neubau nötigte Expertise und Erfahrung aus einer Hand anbieten. Zudem stärken wir unsere Marktpräsenz und Implenia wird zu einem führenden Baudienstleister im Gesundheitswesen in der Schweiz» , erklärt Jens Vollmar.

 

Kontakt für Medien:

Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

 

Kontakt für Investoren und Analysten:

Investor Relations, T +41 58 474 35 04, ir*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

 

Investoren-Agenda:

17. August 2021 :                Medien- und Analystenkonferenz zum Halbjahresergebnis

 

Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem plant und erstellt Implenia in Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen komplexe Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der tiefen Erfahrung ihrer Spezialisten kann die Gruppe komplexe Grossprojekte realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus und kundennah begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Opfikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 8'500 Personen und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von knapp CHF 4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.