|
Medienmitteilung

Mögliche Veränderungen im Aktionariat

Grossaktionäre Ammann Group und Rudolf Maag erwägen Reduktion ihrer Beteiligungen | Beide Aktionäre bleiben investiert | Erhöhung des Free Float

Dietlikon, 30. August 2013 – Implenia ist von zwei ihrer Grossaktionäre, Ammann Group und Rudolf Maag, darüber informiert worden, dass diese eine Reduktion ihrer jeweiligen Aktienbeteiligungen planen. Zusammengenommen dürfte diese Reduktion rund 10% des Implenia-Aktienkapitals entsprechen. Beide Investoren sind langjährig an Implenia beteiligt. „Im Namen unserer Unternehmung bedanke ich mich bei der Ammann Gruppe und Rudolf Maag für ihr Vertrauen und ihre Treue. Sie haben in der kritischen Phase eines unfreundlichen Übernahmeversuchs wesentlich dazu beigetragen, dass Implenia als unabhängige Gesellschaft die erfolgreiche Umsetzung ihrer Strategie weiter vorantreiben konnte. Wir freuen uns, dass beide Aktionäre auch weiterhin an Implenia beteiligt bleiben“, so Implenia CEO Anton Affentranger. Implenia erachtet die möglichen Veränderungen im Aktionariat als Chance, den Free Float zu erhöhen und so die Aktionärsstruktur weiter zu verbreitern.

Beide Aktionäre haben Implenia in ihrer sehr erfolgreichen Unternehmensentwicklung begleitet. So ist es Implenia 2012 ein Jahr früher als geplant gelungen, ihr Mittelfristziel von CHF 100 Mio. EBIT zu erreichen. Mit dem Projekt „Unsere Zukunft wagen“ wurden Anfang Jahr die Weichen gestellt, um die positive Entwicklung der letzten Jahre auch in der Zukunft fortzusetzen. Implenia strebt neu mittelfristig ein EBIT Ziel von CHF 140 - 150 Mio. an.

Kontakt Implenia:

Beat Fellmann

CFO

Telefon: +41 44 805 45 00

beat.fellmann*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz. Entstanden 2006 aus dem Zusammenschluss von Zschokke und Batigroup, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus den hochqualifizierten Sparten Modernisation & Development, Buildings, Tunnelling & Civil Engineering und den Flächen Schweiz sowie Norwegen unter einem Dach zu einem national und international agierenden Unternehmen zusammen. Mit seinem integrierten Businessmodell und den in allen Unternehmensbereichen tätigen Spezialisten ist Implenia in der Lage, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah. Dabei steht eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt derzeit über 6700 Mitarbeitende und erzielte 2012 einen Umsatz von rund 2,7 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.