|
Themen und Projekte

Implenia reicht Baugesuch für Winterthurer Hochschulbibliothek ein

Projekt für neue Hochschulbibliothek auf dem Sulzerareal Stadtmitte steht bereit | Bis 2014 wird die ehemalige City Halle zu einem Zentrum des Bildungsstandorts Winterthur

Dietlikon, 17. Februar 2012 – Diese Woche hat Implenia das Baugesuch für die neue zentrale Hochschulbibliothek der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) eingereicht. Mit der Bibliothek in der ehemaligen City Halle auf dem Sulzerareal Stadtmitte wird der Bildungsstandort Winterthur weiter gestärkt. «Wir freuen uns, gemeinsam mit Winterthur zu einem starken Bildungsstandort Winterthur beizutragen und einen weiteren Schritt hin zur „Bildungsmeile Sulzerareal“ zu machen», sagt Roland Fisch, Leiter Industrieareale bei Implenia, die nebst der Entwicklung des Areals auch für den Umbau des Gebäudes verantwortlich zeichnet. Ab 2014 stehen die Bibliothekstüren den Studierenden der ZHAW offen und bringen zusätzliches Leben ins Quartier. Die Hochschule hat sich mit einem langjährigen Mietvertrag zum Standort bekannt. «Für den Kanton eignet sich die City Halle ideal als Standort für die neue Bibliothek, da sie sich in Fussnähe zu den heutigen fünf Departementen der ZHAW befindet», so Wolfgang Annighöfer von der Bildungsdirektion des Kantons Zürich.

Der Bibliotheksbau in einem der markantesten Gebäude des alten Industrieareals muss verschiedenste Anforderungen erfüllen. «All die verschiedenen Bedürfnisse miteinander in Einklang zu bringen, das ist unsere eigentliche Aufgabe als Arealentwickler», so Fisch. So muss der Umbau nach einem Konzept der Winterthurer Architekten Piotrowski und Bovet einerseits den Nutzungsanforderungen an eine moderne Bibliothek genügen, sich ins Sulzerareal Stadtmitte mit seiner Geschichte und Zukunft einfügen und andererseits die alte Industriehalle als denkmalgeschütztes Objekt bewahren. Mit dem eingereichten Projekt gelingt dies hervorragend.  Zudem wird die zentrale Bibliothek das Hochschulleben in der Stadt und die Ausstrahlung des Bildungsstandorts mitprägen – just in dem Gebäude, das früher schon den «Stiftenhimmel» beherbergte, so der Name der einstigen Sulzer-internen Lehrlingsausbildungsstätte im Obergeschoss der Halle.

Medienkontakt Implenia:                                                                                               

Philipp Bircher,

Leiter Kommunikation

Telefon: +41 44 805 45 23

philipp.bircher*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz und blickt auf eine über 140-jährige Bautradi-tion zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus den hochqualifizierten Konzernbereichen Real Estate, Bau Infra und Industrial Construction unter einem Dach zu einem national und international agierenden Unternehmen zusammen. Mit seinem integrierten Businessmodell und den in allen Unternehmensbereichen tätigen Spezialisten ist Implenia in der Lage, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, nachhaltig, integriert und kundennah.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt über 6000 Mitarbeitende und erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von 2,4 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.