|
Medienmitteilung

Implenia gewinnt fünf Hochbauaufträge in Deutschland

Generalunternehmer- und Planungskompetenz ausschlaggebend | Neubau von Büro-, Hotel- und Wohnungsprojekten für Auftragsvolumen von insgesamt rund EUR 140 Mio.

Dietlikon, 9. März 2021 - Erfolgreicher Jahresauftakt für Implenia in Deutschland: Die Gruppe hat fünf Hochbauaufträge akquiriert. Im Südwesten rund um Karlsruhe, in Berlin sowie im Osten Deutschlands, im thüringischen Jena, realisiert Implenia Immobilienprojekte mit einem Auftragswert von insgesamt rund EUR 140 Mio..

Dank kooperativer Vertragsmodelle, ausgewiesener Planungs- und Steuerungsexpertise sowie einer verlässlichen und termingerechten Realisierung als ausführendes Unternehmen bekam Implenia den Zuschlag. Bei den meisten Projekten waren die Experten von Implenia bereits in einer sehr frühen Phase ins Projekt involviert und unterstützten die Kunden in der Entwicklung und Planung ihrer Immobilien partnerschaftlich von Beginn an. 

Bahnhof Karlsruhe - Hotel, Büro- und Geschäftshaus ka3
In Karlsruhe erhielt Implenia von der Qcoon Real Estate GmbH und der FORTOON Development GmbH den Auftrag für die Errichtung des Büro- und Hotelneubaus ka3. Direkt am Hauptbahnhof baut Implenia schlüsselfertig zwei Bürogebäude mit einer Bruttogeschossfläche von rund 21 500 m², ein Hotel mit 194 Zimmern, Einzelhandelsflächen sowie eine Tiefgarage mit 121 Stellplätzen. Der Baustart erfolgt bereits im ersten Quartal. Künftige Mieter der Bürogebäude können die Flächen vielfältig vom Zellenbüro bis zur Open-Space-Lösung ausgestalten und die Büroeinheiten sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Verteilung realisieren lassen. Der Zugang zum Bürogebäude 1 erfolgt über eine Freitreppe, die dem Gebäudeensemble einen einzigartigen Charakter verleiht wie auch der geschützte Vorplatz und die imposante Dachterrasse. Bereits in der Angebotsphase entwickelte Implenia ein BIM-Modell anhand dessen die Gruppe die Ausführung plante und Lean-Methoden implementierte.

Städtebauprojekt BahnStadt Bruchsal - Wohnen und Gewerbe im Kompass-Quartier
Die Bahnstadt Bruchsal ist ein Schlüsselprojekt der Stadtentwicklung von Bruchsal. Dort baut Implenia für die Grundwerte Verwaltungs GmbH auf einem rund 10 000 m² grossen Grundstück ein schlüsselfertiges Wohn- und Gewerbequartier mit eingeschossiger Tiefgarage. Baustart für die acht Neubauten mit 126 Wohneinheiten, Gewerbeeinheiten, gemeinsamer Tiefgarage sowie Quartier- und Vorplatz ist im Herbst. Die Übergabe an den Bauherrn erfolgt im August 2023. Realisiert wird hier Lebensraum für alle Generationen auf verschiedenen Grundrissen und mit 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen. Die Gebäude werden in KfW55-Standard erstellt. Implenia konnte den Kunden dank umfangreichem Wissensmanagement und Vertrauen während der Auftragsverhandlung überzeugen. Neben der Architektur- und Aussenanlageplanungen ab Leistungsphase (LPH) 3 koordiniert Implenia auch die Planungen für Tragwerk, Technische Gebäudeausrüstung (TGA) und Elektro ab LPH 1 (HOAI).

Berlin - Implenia baut Büro- und Geschäftshaus im Goldstandard
Implenia errichtet für die Investa Real Estate ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Wilmersdorf. Der Neubau wird in einer Arge errichtet. An der Meierottostrasse 8 / Pariser Strasse 1 entsteht das Büro- und Geschäftshaus ACHTUNDEINS mit 10 000 m² Mietfläche und Tiefgarage mit rund 40 Stellplätzen. Das Gebäude mit sechs Vollgeschossen zuzüglich Staffelgeschoss am U-Bahnhof Spichernstrasse - direkt gegenüber der Investitionsbank an der Bundesallee - wird nach Plänen des Architekturbüros Eike Becker_Architekten realisiert. Die feingliedrige Fassade aus Faserbeton und Aluminiumprofilen ist von textilen Webmustern inspiriert, ergänzt durch grosszügige Glasfronten. Das Gebäude erfüllt höchste Ansprüche an Flexibilität und Nachhaltigkeit: Angestrebt ist eine Zertifizierung nach dem Umweltstandard DGNB Gold.

Jena - Teilhabezentrum «Gut miteinander»
In Jena-Lobeda beauftragte die gemeinnützige Stiftung Wandlungswelten Implenia mit dem Neubau eines Inklusionszentrums. Der Auftrag umfasst die schlüsselfertige Erstellung eines gemischt genutzten Gebäudes mit Senioren-Wohngemeinschaften, Wohnungen für betreutes Wohnen, Einzelappartements, Tagespflegeplätzen sowie einem Café und Serviceeinrichtungen, welche die Integration unterstützen. Im fünfstöckigen Komplex sollen pflegebedürftige Senioren, Mieter mit physischen und seelischen Erkrankungen sowie Mehr-Generationen-Wohngemeinschaften künftig zusammenleben und Unterstützung erhalten. Der Baustart ist erfolgt; Im Mai 2022 soll die Einrichtung inklusive Aussenanlagen an den Bauherrn übergeben werden.

Jena - An historischem Standort entstehen hochwertige Büroflächen
Am Standort der ehemaligen 'Halle 10' des Zeiss-Werks in Jena entsteht ein Büroneubau in gehobener Qualität. An der Campus-Achse zwischen Westbahnhof und Ernst-Abbe-Hochschule errichtet Implenia als Generalunternehmer hinter einer ansprechenden Alu-Glas-Fassade auf sieben Obergeschossen flexible Büroflächen für individuelle Nutzeranforderungen. Für einen privaten Investor und nach den Plänen von Waldhelm Architekten, Jena, entstehen hier Büroetagen sowie integrierte Produktionsbereiche; Freianlagen mit PKW- und Fahrrad-Stellplätzen gehören ebenso zum Auftrag. Das Projekt wurde in enger Partnerschaft zwischen Investor, Planungsgesellschaft und Implenia entwickelt. Der Baustart ist erfolgt. Die Übergabe des Gebäudes an den Auftraggeber ist für Juni 2022 vorgesehen.

Kontakt für Medien:
Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com 

Kontakt für Investoren and Analysten:
Investor Relations, T +41 58 474 35 04, ir*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com 

Investoren Agenda:
30. März 2021 :       Ordentliche Generalversammlung
17. August 2021 :    Medien- und Analystenkonferenz zum Halbjahresergebnis

Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem plant und erstellt Implenia in Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen komplexe Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der tiefen Erfahrung ihrer Spezialisten kann die Gruppe komplexe Grossprojekte realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus und kundennah begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 8'500 Personen und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von knapp CHF 4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.