|
Media release

Preis für Gesundheitsförderung verliehen

Implenia erhält von der Europäischen Vereinigung für die Förderung der Gesundheit (AEPS) den «Grand Prix Européen Santé et Entreprise 2012»

Dietlikon, 14. Dezember 2012 – Anlässlich einer Studientagung der Europäischen Vereinigung für die Förderung der Gesundheit (AEPS) hat der luxemburgische Gesundheitsminister Mars di Bartolomeo die Anstrengungen von Implenia im Bereich der Gesundheitsförderung mit einem «Grand Prix Européen Santé et Entreprise 2012» («Europäischer Grand Prix für Gesundheit im Unternehmen») ausgezeichnet. Das Projekt «Im Unternehmen über Alkohol sprechen?» konnte die Jury überzeugen und erhielt den Award in der Kategorie «Responsabilité Sociétale de l’Entreprise» («Soziale Verantwortung im Unternehmen»).

Implenia unternimmt grosse Anstrengungen, um mit verschiedenen Massnahmen die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden zu schützen und Arbeitsunfälle zu verhindern. Diese können unterschiedlichste Ursachen haben, darunter den Konsum von Alkohol. Das Projekt «Im Unternehmen über Alkohol sprechen?» hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema zu enttabuisieren sowie notwendige Aufklärungs- und Ausbildungsarbeit zu leisten. Implenia hat das Projekt in enger Zusammenarbeit mit der Gesundheitsberatung PMSE SA (Prévention et maintien de la santé en entreprise) in der französischen Schweiz als Pilotregion lanciert. Eine Ausdehnung auf die gesamte Schweiz für 2013 ist in Planung. Weitere Informationen zu den Themen Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit sind im Implenia Nachhaltigkeitsbericht, der im September 2012 erstmals erschienen ist, zu finden.

Kontakt

Roger Teuscher

Communications Manager

Telefon: +41 44 805 45 65

roger.teuscher@implenia.com


Implenia ist Gewinnerin des «Grand Prix Européen Santé et Entreprise 2012».


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz. Entstanden 2006 aus dem Zusammenschluss von Zschokke und Batigroup, blickt Implenia auf eine über 140-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst Know-how aus den hochqualifizierten Konzernbereichen Real Estate, Bau Infra und Industrial Construction unter einem Dach zu einem national und international agierenden Unternehmen zusammen. Mit seinem integrierten Businessmodell und den in allen Unternehmensbereichen tätigen Spezialisten ist Implenia in der Lage, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah. Dabei steht eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt rund 6400 Mitarbeitende und erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von über 2,5 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.