|
Medienmitteilung

Implenia gewinnt neue Hochbauprojekte in Deutschland

Neuaufträge von insgesamt mehr als EUR 100 Mio. (CHF 108 Mio.) für Division Buildings in Deutschland im Juli | Multi-Tenant-Projekt am Bochumer Opelring | Neubau einer innovativen Sport- und Freizeitanlage | Neubau einer Wohnanlage in Mannheim-Waldhof | Erweiterter Rohbau für Hotel in München

Dietlikon, 11. August 2020 – Implenia hat in Deutschland neue Hochbauaufträge gewonnen. In Bochum hat die Landmarken AG den Neubau modernster Büroflächen auf dem ehemaligen Opel-Gelände beauftragt, die für Einzelmieter wie für unterschiedliche Mieter (Single und Multi Tenants) unter einem Dach passende Flächen bieten werden. Ebenfalls in Nordrhein-Westfalen erstellt Implenia für einen Schweizer Projektentwickler und Betreiber den Neubau einer innovativen Sport- und Freizeitanlage.<br/>Entscheidend bei beiden Projekten war die frühe partnerschaftliche Zusammenarbeit von Implenia und den Bauherren bereits in der Vorvertragsphase. Dadurch konnte Implenia die Planung der technischen Umsetzung der Projekte optimal unterstützen.

Hochbauprojekt Opelring in Bochum

Im Gewerbegebiet MARK 51°7 am Opelring in Bochum-Laer werden in drei Bauabschnitten mehrere Bürogebäude mit bis zu sechs Geschossen und rund 65’000 m² Bruttogeschossfläche (BGF) errichtet. Die Planung in der Ruhr-Metropole ist auf flexible Strukturen ausgelegt, so dass verschiedenste Bürokonzepte und Grössenordnungen für unterschiedliche Mieterbedürfnisse abgebildet werden können. Bei der Entwicklung stand der Quartiergedanke im Vordergrund: Forschungseinrichtungen sowie ein Servicebereich mit Kita und Gastronomie ergänzen die moderne Arbeitswelt.

Implenia wird davon für die Landmarken AG drei Gebäude mit rund 25’000 m² BGF erstellen, die bereits zu zwei Dritteln an die Krankenkasse Viactiv vermietet sind. Baubeginn ist für Herbst 2020 geplant. Der hohe architektonische Anspruch wird sichergestellt durch die Zusammenarbeit mit HPP Architekten aus Düsseldorf.

Entscheidend für die Beauftragung war eine seit November 2019 vorgeschaltete exklusive Partnerschaftsphase, in der Implenia gemeinsam mit dem Kunden und dessen Planungsteam wirtschaftliche und technische Optimierungsvorschläge für das Projekt erarbeitet hat.

Innovatives Projektkonzept als europäischer Pilot

Auf einem stillgelegten Industriegelände im Ruhrgebiet entsteht der Neubau einer innovativen Sport- und Freizeitanlage, die in Kontinentaleuropa so erstmals errichtet wird. Weltweit existieren bereits rund 60 solche Anlagen, die eine Mischung aus Unterhaltung, Sport, Musik, Gastronomie und Events bieten. Das Konzept wird im Ruhrgebiet als Markteintritt in Europa realisiert. Weitere Anlagen sollen folgen.

Wie beim Opelring in Bochum, ging auch diesem Projektauftrag eine vorgeschaltete Partnerschaftsphase voraus. Implenia beriet den Bauherrn bereits in der Entwurfsplanung bezüglich der technischen Umsetzung. Das sogenannte Design-and-build Konzept ist gekennzeichnet durch planungsbegleitende bauliche Optimierungen sowie neue, innovative Konzepte und Lösungsvorschläge für alle Leistungsphasen. Das Ergebnis ist Kosten- und Terminsicherheit für den Bauherrn sowie auch für Implenia.

Die Industriebrache bietet eine Fläche von rund 40‘000 m². Gebaut werden dort rund 6‘500 m² BGF, die einen visuellen Bezug zum grosszügigen Aussenbereich herstellen. Baustart ist für Oktober 2020 geplant; die Übergabe an den Bauherrn für Februar 2022.

Zusätzlich hat Implenia in Deutschland zwei weitere Hochbauaufträge erhalten: Ein langjähriger Kunde hat den Neubau einer Wohnanlage in Mannheim-Waldhof beauftragt. Und in München erstellt Implenia in Bahnhofsnähe einen erweiterten Rohbau für eine bekannte Hotelkette. Insgesamt hat die Division Buildings in Deutschland im Monat Juli ein Auftragsvolumen von über EUR 100 Mio. (CHF 108 Mio.) akquiriert.

Opelring in Bochum: Implenia baut für die Landmarken AG drei Gebäude mit rund 25’000 m² BGF (Bild: ©Landmarken AG/HPP Architekten).

Opelring in Bochum: Die Projektumsetzung wird partnerschaftlich mit dem Bauherrn realisiert (Bild: ©Landmarken AG/HPP Architekten/HH Vision).

Medienkontakt Implenia:

Corporate Communications

T +41 58 474 74 77

communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com


Implenia ist das führende Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit bedeutenden Aktivitäten im Hoch- und Tiefbau in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich sowie einer starken Stellung im Infrastrukturmarkt in allen Heimmärkten Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen. In der Schweiz und in Deutschland ist Implenia zudem erfolgreich als Immobilienentwickler tätig. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück und fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem multinational führenden Baudienstleister zusammen. Das breite Angebotsspektrum von Implenia sowie die tiefe Erfahrung seiner Spezialisten erlauben es der Gruppe, komplexe Grossprojekte zu realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus integriert und kundennah zu begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 10’000 Personen und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz über CHF 4,4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.