|
News

Implenia erhält Grossauftrag zum Bau der neuen Stadtbahnlinie in Düsseldorf

Auftragsvolumen EUR 45 Mio. (ca. CHF 47 Mio.) | Bessere Anbindung von Flughafen und Messe

Dietlikon, 2. Juni 2020 – Implenia hat von der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf den Auftrag für zwei Lose beim Bau der neuen Stadtbahnlinie U81 erhalten. Die U-Bahn-Linie 81 wird den Düsseldorfer Hauptbahnhof mit dem Flughafen und der Messe Düsseldorf verbinden. Ein Teil des ersten Abschnittes der Strecke im Norden der Stadt führt über vorhandene Gleise vom Freiligrathplatz in Richtung Norden. Abzweigend von dieser Trasse wird die neue Strecke den Verkehrsknoten Nordstern in Hochlage überqueren und in Richtung Flughafen fortgesetzt werden, wo ein unterirdischer Bahnhof am Terminal geplant ist. Neben der verbesserten Anbindung des Flughafens und der Messe soll die U81 dazu beitragen, den Verkehr in der Düsseldorfer Innenstadt zu reduzieren.

Die Bietergemeinschaft Implenia, Wayss & Freytag und MCE erhielt den Zuschlag für das Los 1 der Baumassnahme; die Bietergemeinschaft Implenia und Wayss & Freytag wurde mit dem Los 2 beauftragt. Implenia übernimmt bei beiden Losen die kaufmännische Geschäftsführung. Das gesamte Auftragsvolumen beläuft sich auf EUR 113 Mio. (ca. CHF 119 Mio.), der Anteil von Implenia liegt bei EUR 45 Mio. (ca. CHF 47 Mio.).

Das Los 1 umfasst die Errichtung mehrerer Ingenieurbauwerke (Rampenbauwerke, Trogstrecke in Hochlage, Brücke im Bereich Zufahrt Tor 1) inklusive der dazugehörigen Gründungsarbeiten und die Konstruktion einer bogenförmigen Stahlbrücke im Taktschiebeverfahren. Umfangreiche Gleisbau- und Oberleitungsarbeiten sowie die Errichtung von Lärmschutzwänden sind ebenfalls Bestandteil des Los 1. Zum Los 2 gehören die Erstellung der Baugrube mittels rückverankerter Schlitzwände, der Aushub (z. T. als Unterwasseraushub) sowie eine Rampe und Haltestelle in offener Bauweise. Die Verkehrsführung und -sicherung in allen Bauphasen und Zwischenzuständen sowie die entsprechenden Strassenbau- und Wasserhaltungsarbeiten sind Bestandteil beider Lose.

Die Baustelle der U81 wird unmittelbar neben dem Flughafen Düsseldorf liegen; der Flugverkehrs- und Flughafenbetrieb darf durch die Baumassnahmen nicht beeinträchtigt werden. Auch muss der Strassenbahnbetrieb während der unterschiedlichen Bauphasen aufrechterhalten werden. Die Herstellung der Stützpfeiler und das Verschieben der Hochbrücke werden unter fliessendem Verkehr erfolgen. «Für den Auftraggeber Landeshauptstadt Düsseldorf hat Implenia bereits die Wehrhahn-Linie erfolgreich umgesetzt und konnte dabei seine Expertise bei technisch herausfordernden Verkehrsinfrastrukturprojekten unter Beweis stellen», so Christian Späth, Leiter der Division Civil Engineering bei Implenia. «Es freut uns, dass wir nun auch den Auftrag zur Erstellung der Stadtbahnlinie erhalten haben und so die gute Kundenbeziehung fortsetzen können.»

Baubeginn war Ende Mai 2020, die Fertigstellung ist für 2023 geplant.

Die neue Strecke wird den Verkehrsknoten Nordstern in Hochlage überqueren und in Richtung Flughafen fortgesetzt werden (Bild: Reinhart & Partner Architekten).

Medienkontakt Implenia:

Corporate Communications

T +41 58 474 74 77

communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com


Implenia ist das führende Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit bedeutenden Aktivitäten im Hoch- und Tiefbau in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich sowie einer starken Stellung im Infrastrukturmarkt in allen Heimmärkten Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen. In der Schweiz und in Deutschland ist Implenia zudem erfolgreich als Real Estate Entwickler tätig. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück und fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem multinational führenden Baudienstleister zusammen. Das breite Angebotsspektrum von Implenia sowie die tiefe Erfahrung seiner Spezialisten erlauben es der Gruppe, komplexe Grossprojekte zu realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus integriert und kundennah zu begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 10’000 Personen und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz über CHF 4,4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.