|
Medienmitteilung

Christian Späth wird neuer Leiter der Division Tiefbau

Per 1. Januar 2020 übernimmt Christian Späth die Leitung der Division Tiefbau und wird Mitglied des Implenia Executive Committee | Er ist eine Führungspersönlichkeit mit langjähriger, internationaler Erfahrung in allen Tiefbausparten

Dietlikon, 27. November 2019 – Beim führenden Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmen Implenia übernimmt Christian Späth (51) per 1. Januar 2020 die Leitung der Division Tiefbau und wird Mitglied der Gruppen­leitung, des Implenia Executive Committee.

Er folgt auf René Kotacka (57), der sich dazu entschieden hat – nach langjähriger Führungstätigkeit in der Implenia-Gruppenleitung – ab Januar 2020 ein achtmonatiges Sabbatical anzutreten und seine bisherigen Funktionen als Divisionsleiter und Mitglied des Implenia Executive Committee abzugeben. Um ab vergangenen März die neue Stra­tegie von Implenia umzusetzen und die Neuorganisation der Division Tiefbau zu führen, hatte René Kotacka seine bereits damals geplante Auszeit verschoben und stand Implenia so für die wichtigen ersten Monate der Strategie­implementierung zu Verfügung.

Christian Späth ist seit 2012 bei Implenia in verschiedenen Fach- und Führungspositionen tätig. Unter anderem verantwortete er zwischen 2013 und 2015 den Markteintritt von Implenia im Tunnelbau in Österreich sowie Deutschland und leitete diese Einheiten. Ab Juli 2015 übernahm er die Leitung des gesamten Bereichs Tunnelbau in allen Märkten. Im Zug der neuen Strategie und Organisation von Implenia hat Christian Späth ab März 2019 den Bereich Ingenieurbau auf globaler Ebene übernommen und führt diesen seither als Mitglied der Divisions­leitung Tiefbau. Seine Funktion als Leiter Ingenieurbau auf globaler Ebene wird er behalten.

Seine berufliche Karriere startete Christian Späth nach dem Studienabschluss als Bauingenieur an der Technischen Universität München 1995 bei Hochtief als Bau- und Projektleiter Tunnelbau in Essen und München. Im Jahr 2005 wechselte er zu Alpine Bau und wurde dort zuerst Leiter des Tunnelbaus Deutschland mit Sitz in München, bevor er ab 2009 als Niederlassungsleiter Internationaler Ingenieurbau und Major Projects in Wien und Salzburg tätig war. Christian Späth ist 51 Jahre alt, deutscher Staatsangehöriger, verheiratet und lebt in Weyarn bei München – sein Arbeitsort wird in der Schweiz sein.

«Mit Christian Späth übernimmt eine anerkannte Fach- und Führungsperson die Division Tiefbau», sagt Implenia CEO André Wyss. «Er hat Bau- und Projektleitungserfahrung in grossen Tiefbauprojekten und konnte bereits alle drei un­serer Tiefbausparten – also Ingenieurbau, Tunnelbau und Spezialtiefbau – im internationalen Marktumfeld mitprä­gen. Besonders freut mich, dass wir die Divisionsleitung einer Persönlichkeit übergeben dürfen, die bei und mit Implenia gewachsen ist und nun auch bald unser Implenia Executive Committee ergänzt.»

Christian Späth folgt auf René Kotacka, der seit 1988 in verschiedenen Fach- und Führungspositionen für Implenia sowie deren Vorgängerfirma Zschokke tätig ist. In dieser Zeit hat René Kotacka zahlreiche grosse Projekte realisiert oder begleitet, das Tunnelbaugeschäft von Implenia ausserhalb der Schweiz auf- und ausgebaut und den Ingenieur­bau erfolgreich mit dem Tunnelbau und dem Spezialtiefbau zur Division Tiefbau zusammengeführt.

«Mit René Kotacka übergibt ein sehr geschätzter sowie bestens vernetzter Experte und Kollege in der Gruppenlei­tung die Division Tiefbau an einen ausgezeichneten Nachfolger», so Implenia CEO André Wyss. «Ich danke ihm für das langjährige Engagement und den leidenschaftlichen Einsatz in unzähligen Grossprojekten, die er verantwortet hat. Zudem ein besonderer Dank für seine Flexibilität, sein lange geplantes Sabbatical zu Gunsten einer effektiven und erfolgreichen Strategieumsetzung zu verschieben.»

Christian Späth, ab 1. Januar 2020 Leiter Division Tiefbau

René Kotacka tritt ab Januar 2020 ein Sabbatical an

Medienkontakt Implenia:

Corporate Communications

T +41 58 474 74 77

communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit einer starken Stellung im Infrastrukturmarkt in Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweden und Norwegen sowie bedeutenden Aktivitäten im deutschsprachigen Hoch- und Ingenieurbau. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück und fasst das Know-how aus hochqualifizierten Baueinheiten unter einem Dach zu einem gesamteuropäisch agierenden Unternehmen zusammen. Das breite Angebotsspektrum von Implenia sowie die tiefe Erfahrung seiner Spezialisten erlauben es der Gruppe, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah. Dabei steht eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 10 000 Personen und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von rund CHF 4,4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.