|
Medienmitteilung

Implenia gewinnt Grossauftrag in Schweden über CHF 235 Mio.

Zuschlag für erstes Infrastrukturlos der neuen Stadtumfahrung bei Stockholm | Kombinierte Tunnelbau-, Spezialtiefbau- und Strassenbaukompetenzen entscheidend | Früchte der guten Marktpositionierung in Skandinavien

Dietlikon, 18. August 2015 – Implenia hat in Schweden einen Infrastruktur-Grossauftrag gewonnen. Am Rande der Hauptstadt Stockholm entsteht mit der Stadtumfahrung „Förbifart Stockholm“ eine neue Nord-Süd-Verbindung. Im Rennen um einen ersten Bauabschnitt, das Los FSE 403 (siehe Karte im Anhang), hat sich Implenia gegen vier Mitbewerber durchgesetzt. Die Verträge mit der schwedischen Vergabebehörde Swedish Transport Administration (Trafikverket) wurden heute unterzeichnet. Der Auftrag umfasst die Ausführung und teilweise auch die Planung des Projekts und ist mit insgesamt rund CHF 235 Mio. (SEK 2,1 Mrd.) dotiert.

Damit sichert sich Implenia ihr erstes Projekt in Schweden, das dank der Akquisition von Bilfinger Construction zustande kam. Das Projekt wird im Sinne der „One Company“-Strategie unter Beteiligung der Spezialisten aus den Bereichen Tunnelbau, Spezialtiefbau sowie Strassenbau unter dem Lead von „Global Projects“ ausgeführt. Die Einheit bündelt die technischen und logistischen Kapazitäten der Gruppe zur Abwicklung komplexer Infrastrukturprojekte.

Der von Implenia gewonnene Abschnitt umfasst die beiden dreispurigen Hauptröhren des Johannelund-Tunnels mit einer Gesamtlänge von 7,2 Kilometern. Zum Auftrag gehören überdies vier einspurige Zu- und Ausfahrtsrampen, vier Zugangstunnel, mehrere Querstollen sowie Strom- und Entlüftungsstationen. Das Los ist der erste von sechs Tunnelaufträgen, die im Zusammenhang mit der Umfahrungsstrasse vergeben werden. Insgesamt umfasst die Umfahrung 21 Kilometer Autobahn, wovon 17 Kilometer in bis zu 70 Meten Tiefe verlaufen. Die Swedish Transport Administration rechnet mit einer Investitionssumme von insgesamt SEK 27,6 Mrd. (rund CHF 3,1 Mrd.). Baustart für das Los FSE 403 ist im Oktober 2015. Nach einer Bauzeit von rund sechs Jahren wird der Johannelund-Tunnel für den Verkehr geöffnet.

Der Akquisitionserfolg ist Ausdruck der guten Marktpositionierung von Implenia und ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, eine der führenden Anbieterinnen im Infrastrukturbau in Skandinavien zu werden. Mit dem neuerlichen Projektgewinn verzeichnet Implenia in diesem Marktgebiet seit Anfang Jahr einen Auftragseingang von insgesamt rund CHF 550 Mio.

Medienkontakt Implenia:

Reto Aregger

Communications Manager

Telefon: +41 58 474 74 77

communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

Stockholm ist mit rund 850‘000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt in Skandinavien. Mit der neuen Umfahrung im Westen will die Swedish Transport Administration die Attraktivität der Stadt steigern und das Wachstum der Region fördern. (Bild: iStock)

 

Die Stadtumfahrung „Förbifart Stockholm“ ist eine neue dreispurige Autobahn, die den Süden (Kungens Kurva) und den Norden (Häggvik) der Stadt verbindet. Um die Umwelt zu schonen, wird die 21 Kilometer lange Strasse grösstenteils unter der Erde verlaufen. (Bild: Implenia)

 

Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit einer starken Stellung im deutschen, österreichischen und skandinavischen Infrastrukturmarkt. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück und fasst das Know-how aus hochqualifizierten Sparten- und Flächeneinheiten unter einem Dach zu einem gesamteuropäisch agierenden Unternehmen zusammen. Das integrierte Businessmodell und die in allen Bereichen des Bauens tätigen Spezialisten erlauben es der Gruppe, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah. Dabei steht eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit rund 8‘500 Personen und erzielte im Jahr 2014 einen Pro-forma Umsatz (inklusive ehemalige Bilfinger Construction GmbH) von rund 3,6 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.



data-lux-contextualcontenturi="https://implenia.com/de-de/medien/artikel?type=1520796480"