|
Medienmitteilung

Implenia gewinnt in Norwegen bedeutenden Auftrag für umfassendes Infrastrukturprojekt «E39»

Umsetzung der Auslandstrategie gewinnt weiter an Fahrt | Internationales Wachstumspotenzial erfolgreich genutzt

Dietlikon, 22. Februar 2012 – Mit dem Gewinn eines umfassenden Autobahnprojekts in der Nähe der Stadt Bergen kann Implenia in Norwegen einen ersten grossen Akquisitionserfolg seit der Übernahme von Betonmast Anlegg im Juli 2011 verbuchen. Der Auftrag für den Ausbau eines Teils der vierspurigen «E39» entlang der norwegischen Westküste umfasst nebst den Strassenbauarbeiten, zwei Tunnels von je 600 Metern Länge, vier Portale, ein Betonviadukt, drei kleinere Brücken sowie abgetrennte Fahrspuren für Fussgänger und Velofahrer. Ausschlaggebend für den Projektgewinn waren die starke lokale Verankerung und das schlagkräftige Team vor Ort sowie die langjährige Erfahrung und das Know-how von Implenia in der Realisierung komplexer Infrastrukturbauten. Die Bausumme beläuft sich auf insgesamt 319 Mio. norwegische Kronen (rund 50 Mio. CHF). Die Bauarbeiten starten im März 2012 und werden voraussichtlich im Mai 2014 abgeschlossen sein. Der Auftrag ist eine ausgezeichnete Referenz für den Gewinn weiterer Infrastrukturaufträge in der Region. Implenia Norwegen erwirtschaftete 2011 in Norwegen mit rund 260 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 130 Mio. CHF und strebt für die nächsten Jahre ambitionierte Wachstumsziele an.

Medienkontakt Schweiz:

Philipp Bircher

Leiter Kommunikation

Telefon: +41 44 805 45 23

philipp.bircher@implenia.com

Der Auftrag für den Ausbau eines Teils der vierspurigen «E39» entlang der norwegischen Westküste zwischen Vagsbotn und Hylkje umfasst nebst den Strassenbauarbeiten, zwei Tunnels von je 600 Metern Länge, vier Portale, ein Betonviadukt, drei kleinere Brücken sowie abgetrennte Fahrspuren für Fussgänger und Velofahrer.


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz. Entstanden 2006 aus dem Zusammenschluss von Zschokke und Batigroup, blickt Implenia auf eine über 140-jährige Bautradition zurück. Implenia fasst das Know-how aus den hochqualifizierten Konzernbereichen Real Estate, Bau Infra und Industrial Construction unter einem Dach zu einem national und international agierenden Unternehmen zusammen. Mit seinem integrierten Businessmodell und den in allen Unternehmensbereichen tätigen Spezialisten ist Implenia in der Lage, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, nachhaltig, integriert und kundennah.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt über 6000 Mitarbeitende und erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von 2,4 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com.



data-lux-contextualcontenturi="https://implenia.com/de-de/medien/artikel?type=1520796480"