|
Medienmitteilung

Implenia realisiert Alto Pont-Rouge als Totalunternehmer

– Komplettierung der urbanen Grossüberbauung Pont-Rouge bei Genf | 35'000 m für Büros und gewerbliche Nutzung | Auftragsvolumen rund CHF 132 Mio.

Dietlikon, 21. Oktober 2020 – Implenia hat von Swiss Prime Site Immobilien den Totalunternehmerauftrag für die Errichtung der Überbauung «Alto Pont-Rouge» erhalten. Mit einer Nutzfläche von 35'000 m2, verteilt auf 15 Stockwerke und drei Tiefgaragenebenen, entsteht ein Bürogebäude inklusive kleineren Flächen für Lebensmittelläden und Restaurants. Angesiedelt auf dem Baufeld B3 vervollständigt es den Verwaltungs- und Geschäftskomplex Pont-Rouge in Le Grand-Lancy. Das an Implenia vergebene Los hat ein Auftragsvolumen von rund CHF 132 Mio.

Rund um den Bahnhof Lancy-Pont-Rouge entsteht weniger als zwei Kilometer vom Genfer Stadtzentrum entfernt ein neues urbanes Zentrum mit Büros und Gewerberäumen, Restaurants, Freizeitmöglichkeiten und öffentlichen Einrichtungen. Implenia hat in dem neuen Quartier bereits drei Gebäude auf den Parzellen B1, B4 und B5 als Totalunternehmer erfolgreich umgesetzt. Jens Vollmar, Head Division Buildings, freut sich, dass der Abschluss des neuen Vertrags «auf Basis einer langjährigen und vertrauensvollen Beziehung zwischen Swiss Prime Site und Implenia zustande gekommen ist.».

Alto Pont-Rouge wird höchste Nachhaltigkeitsansprüche erfüllen und mindestens nach SNBS Gold zertifiziert sein. Das von Brodbeck Roulet Architectes Associés entworfene Design vereint Eleganz und Modernität mit Qualität und Wohlbefinden. Das zentrale Atrium und die Glasfassaden werden für viel natürliches Licht sorgen.

Baubeginn ist im November 2020, der Abschluss der Arbeiten ist für Juni 2023 vorgesehen. Der direkte Zugang zum Léman-Express, zur Autobahn und zum Bahnhof von Lancy-Pont-Rouge erleichtert die Mobilität erheblich. Gleichzeitig stellt die unmittelbare Nähe zu den SBB-Gleisen eine logistische Herausforderung dar. Um Qualität, Termintreue und Kommunikation während der Bauphase sicherzustellen, setzt Implenia auf Prozesse, die die neusten Innovationen im Bereich BIM und Lean Construction einbeziehen sowie auf die Professionalität des Ausführungsteams, das an der Erstellung der ersten Gebäude im Quartier Pont-Rouge beteiligt war.

Alto Pont-Rouge vervollständigt das neue Quartier rund um den Bahnhof Lancy-Pont-Rouge
(Bild: ©brodbeck roulet architectes associés sa).

Das lichtdurchflutete Atrium stellt den zentralen Punkt des neuen Gebäudes dar (Bild: ©brodbeck roulet architectes associés sa).

Medienkontakt Implenia:

Corporate Communications

T +41 58 474 74 77

communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com


Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit bedeutenden Aktivitäten im Hoch- und Tiefbau in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich sowie einer starken Stellung im Infrastruktursektor aller Heimmärkte: Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen. In der Schweiz und in Deutschland ist Implenia zudem erfolgreich als Immobilienentwickler tätig. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem multinational führenden Baudienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der tiefen Erfahrung ihrer Spezialisten kann die Gruppe komplexe Grossprojekte realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus integriert und kundennah begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 10'000 Personen und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von über CHF 4,4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter: implenia.com.