|
News

Implenia übergibt Dialogplatz an Stadt Winterthur

[Translate to de-AT:]
[Translate to de-AT:]

Winterthur erhält in der Lokstadt einen grossen städtischen Platz mit vielen Nutzungsmöglichkeiten als attraktiven Begegnungsort.

Dietlikon, 8. Juni 2021 - In einem feierlichen Akt hat Implenia heute den in diesem Frühling fertiggestellten Dialogplatz an die Stadt Winterthur übergeben. Mit rund 5'800 m2 ist er einer der grössten Plätze in Winterthur und grösser als der Bundesplatz in Bern. Der Dialogplatz ist Teil des insgesamt 21'000 m2 grossen öffentlichen Freiraums des neuen Stadtteils Lokstadt, der von Implenia entwickelt wurde. Gemäss dem öffentlichen Gestaltungsplan wird die Stadt diesen Freiraum nach Fertigstellung schrittweise übernehmen und für den Betrieb und Unterhalt sorgen. Implenia beteiligt sich mit sechs Millionen Franken an den künftigen Unterhalts- und Erneuerungskosten. Mit der vielseitigen Nutzung aus einer Kombination von Wohnen, Arbeiten, Erleben und Begegnungsräumen ermöglicht die Lokstadt modernes, urbanes Leben auf dem Areal der ehemaligen Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM).

Ein Platz für alle
Die rund 100 Bäume auf dem Dialogplatz bringen im Frühling duftende Blütenpracht und sorgen im Sommer für Schatten und ein angenehmes Mikroklima. Ein Spielplatz mit Wasser und Sand auf der einen Seite des Platzes spricht die Kleinsten und ihre Eltern an. Pumptrack, gedeckter Pavillon für Konzerte, Markt und Feste, unzählige Sitzbänke und Stühle, ein Trinkbrunnen sowie ein Gastronomiebereich im Freien bieten Aufenthalts-, Begegnungs- und Spielmöglichkeiten für Jung und Alt. All das ohne Lärm und Gefahr, weil der Platz in einer neuen Fussgängerzone weit ab vom Strassenverkehr liegt.

Entstanden in kooperativer Planung
In einem von Implenia und der Stadt Winterthur gemeinsam organisierten partizipativen Prozess wurden die Anforderungen der Nutzer an die Aussenräume der Lokstadt erhoben. Auf dieser Basis wurde und wird der öffentliche Freiraum der Lokstadt von Implenia unter Mitwirkung der Stadt in einem kooperativen Planungsprozess projektiert und realisiert.

Der Name Dialogplatz erinnert an einen 1937 nach einem Lohnkonflikt zwischen der Belegschaft und der Geschäftsleitung von Sulzer geschlossenen Arbeitsfrieden. Für die heutigen Nutzer wird der Name Dialogplatz bald eine andere Bedeutung erhalten: Ein zentraler Ort der Begegnung und des Austauschs im Stadtteil Lokstadt. Dazu Adrian Wyss, Head Division Real Estate von Implenia: «Wir freuen uns sehr darüber, mit dem Dialogplatz den Bewohnern der Lokstadt sowie allen Winterthurern einen tollen Stadtplatz und vielfältig nutzbaren Begegnungsort übergeben zu dürfen.»

Kontakt für Medien:
Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com 

Kontakt für Investoren and Analysten:
Investor Relations, T +41 58 474 35 04, ir*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com 

Investoren-Agenda:
17. August 2021:     Medien- und Analystenkonferenz zum Halbjahresergebnis

Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem plant und erstellt Implenia in Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen komplexe Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der tiefen Erfahrung ihrer Spezialisten kann die Gruppe komplexe Grossprojekte realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus und kundennah begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Opfikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 8'500 Personen und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von knapp CHF 4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.