|
Medienmitteilung

Innovativ und nachhaltig – Implenia unter den top drei Finalisten des Deutschen Baupreises 2022

Die drei Gewinner des Deutschen Baupreises 2022 (v.l.):  Holger Oberhauser, Zech Bau (Platz 1), Michaela Schriever, Wolff & Müller (Platz 3), Dr. Matthias Jacob, Implenia (Platz 2) (Bild: ©Implenia).

Implenia wird ausgezeichnet als eines der besten und innovativsten Bauunternehmen in Deutschland. Der Bau- und Immobiliendienstleister Implenia Deutschland wurde beim Deutschen Baupreis 2022 aus 170 Einreichungen in der Kategorie über 500 Mitarbeiter im Finale unter die top drei gewählt. Ziel des seit 2013 stattfindenden Wettbewerbs ist es, die Vorreiter der Branche zu ermitteln und auszuzeichnen: Unternehmen, die gut organisiert sind, ihre Prozesse im Griff haben und nachhaltig mit Ressourcen umgehen.

Glattpark (Opfikon), 1. Juni 2022 – «Wir sind sehr stolz, beim Deutschen Baupreis 2022 zu den ersten drei zu gehören und einer der besten grösseren Bau- und Immobiliendienstleister in Deutschland zu sein. Das bestätigt den Anspruch, uns mit unseren Kompetenzen in der Führung von grossen, komplexen Immobilien- und Infrastrukturprojekten sowie einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit vom Wettbewerb abzuheben», sagt Matthias Jacob, Country President Deutschland bei Implenia. «Aber wir betrachten den Erfolg nicht nur als Auszeichnung für unsere innovative und nachhaltige Unternehmensführung. Für uns ist es zugleich ein Ansporn, noch besser zu werden.» Um die Projekte effizient umzusetzen und den hohen Anforderungen der Kunden zu entsprechen, setzt Implenia bei Planung und Ausführung auf BIM (Building Information Modeling) und Lean Construction. Aktuelle Beispiele dafür sind unter anderem der A7 Lärmschutztunnel Altona in Hamburg oder das Wohnquartier am Südcampus in Bad Homburg.

Der Deutsche Baupreis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen vergeben. Die Preisverleihung fand am 31. Mai 2022 im Rahmen der Messe digitalBAU 2022 in Köln statt.

Die teilnehmenden Unternehmen hatten sich einem umfangreichen, dreistufigen Bewerbungsverfahren unterzogen. Bewertet wurden sie durch eine erfahrene und kompetente Jury. Für die Auswertung der Daten und Angaben war die Bergische Universität Wuppertal zuständig.

Auf der Messe digitalBau 2022 wurde zudem ein Nachwuchspreis für innovative, digitale Lösungen in der Bauwirtschaft vergeben. Dieser Preis ging an eine junge Implenia BIM-Spezialistin für ihre Programmierung eines BIM-gestützten Anwendungstools zur Optimierung des Abrufverfahrens von Baumaterialien.

 

Kontakt für Medien:

Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

 

Kontakt für Investoren und Analysten:

Investor Relations, T +41 58 474 35 04, ir*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@implenia.com

 

Investoren-Agenda:

17. August 2022: Halbjahresergebnis 2022, Analysten- und Medienkonferenz

1. März 2023: Jahresergebnis 2022, Analysten- und Medienkonferenz

 

Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem bietet Implenia in weiteren Märkten Tunnelbau- und damit verbundene Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Entwicklungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der Expertise ihrer Spezialisten realisiert die Gruppe grosse, komplexe Projekte und begleitet Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Bauwerke. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Opfikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 8‘000 Personen und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von CHF 3,8 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.

 


data-lux-contextualcontenturi="https://implenia.com/de-at/medien/artikel?type=1520796480"