Praktikumsbericht von Maximilian Wollrab, 12. Januar 2018

Der Zeitraffer in dem untenstehenden Video zeigt den Guss der Deckenplatte einer Fußgängerunterführung beim Projekt E39 Eiganestunnel in Stavanger, Norwegen. Der Eiganestunnel soll das lokale Verkehrsnetz in Stavanger entlasten und den Reisekomfort auf der E39 erhöhen. Hierfür realisiert Implenia 5 Kilometer Straßentunnel, die den Verkehr unter die Stadt verlegen werden. Die Fußgängerunterführung in dem Video stellt eines von vielen zusätzlichen Bauwerken des Projektes dar, die das bereits vorhandene Straßen- und Radwegnetz verbessern sollen. Die Unterführung wird zukünftig unter einem Kreisverkehr hindurchführen. Hierfür haben wir 350 m³ Beton mittels einer Pumpe in neun Stunden eingebracht – eine planerische, arbeitstechnische und logistische Maßarbeit.

Dieser Betonguss stellt zugleich die Halbzeit meines sechsmonatigen Auslandspraktikums (September 2017 bis März 2018) bei Implenia dar. Die Gruppe habe ich durch den gleichnamigen Implenia Award kennengelernt. Diesem verdanke ich auch die Chance, zu dem aktiven Bestandteil der Implenia zu werden, der ich nun bin. Als Mitarbeiter der Bauleitung konnte ich bereits unzählige praktische Eindrücke, Erfahrungswerte und Erkenntnisse sammeln, welche insbesondere für meine weitere berufliche Laufbahn sehr hilfreich sein werden – und das bereits in der ersten Hälfte meines Praktikums.